Karte | Lage

Der Stadtteil Schloßchemnitz grenzt direkt an die Chemnitzer Innenstadt und ist durch seine gute Erreichbarkeit und zentrale Lage eines der beliebtesten Wohnviertel der Stadt. Durch stetiges Wachstum Ende des 19. Jahrhunderts entstand um den Schloßberg mit der 1143 erstmalig erwähnten Klosteranlage, dem Schloßteich und dem Naherholungsgebiet „Küchwald“ ein vielseitiger und schöner Lebensraum für die Chemnitzer Bevölkerung. 

Die Bandbreite unterschiedlicher Bebauung reicht von Klostermauern, herrschaftlichen Villen, über Arbeiterwohnhäuser bis hin zu moderner Architektur und verleiht Schloßchemnitz sein einzigartiges Flair. Das Viertel bietet über die Leipziger Straße einen optimalen Zugang zur A4 und A72.

Die Mietpreise sind erschwinglich. Dies nutzen nicht nur etablierte Dienstleister wie Notare, Ärzte oder Werbeagenturen, sondern auch immer mehr Familien. Sie schätzen die hervorragende Infrastruktur wie Schulen, Geschäfte des alltäglichen Bedarfs sowie die umliegenden gastronomischen Einrichtungen. Das Stadtzentrum ist in wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Heute gilt Schloßchemnitz zusammen mit dem Kaßberg als Spitzenwohnlage von Chemnitz.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen